Home   Allgemein   13. Teddy-Krankenhaus in Dresden

13. Teddy-Krankenhaus in Dresden


Mitte April war es wieder soweit, das Teddykrankenhaus öffnete für drei Tage seine Pforten. Wieder kamen viele Kinder mit ihren kranken Kuscheltieren und Puppen. Auch unsere Clowns Blümi, Humm´´l und Tütüh waren wieder mittendrin und sorgten für Spaß und Freude bei den besorgten Kuscheltier- und Puppeneltern, denn auch Lachen macht gesund.


Egal, ob Puppe oder Kuscheltier Zahnweh, den Fuß gebrochen oder einfach nur Bauchweh hatte. Die angehenden jungen Ärzte nahmen sich für jeden Patienten Zeit, untersuchten jedes Puppen- und Kuscheltierkind fachmännisch und versorgten alle bestens. Gegebenenfalls wurde sogar geröntgt oder operiert.


Dabei assistierten die Clowns sogar, um den Kindern ein wenig die Angst vor der Prozedur zu nehmen. Im Anschluss an die Behandlung gab es Rezepte, die die Kinder in der eigens dafür eingerichteten Apotheke für ihre Lieblinge einlösen konnten.